Wir landen kurz nach 7 Uhr in Frankfurt. Das Wetter schaut ganz gut aus. Der Weg zur Gepäckausgabe zieht sich. Aber Eile ist ohnehin nicht nötig, denn die Koffer lassen auf sich warten. Es gibt technische Probleme und die Stücke tröpfeln nur so herein. Ab und zu bleibt das Band ganz stehen.
Irgendwann haben wir dann unseren Koffer und die Tasche. Es ist immer ein schönes Gefühl, wenn man sein Gepäck wieder sieht... Wir machen uns auf den Weg zum Zugterminal, wo uns der nächste Zug nach Nürnberg gerade davon fährt. So sitzen wir eine weiter Stunde in Frankfurt. Um 9:36 geht es dann los und für uns ist die Landschaft schon "exotisch" und sehr grün. Die Flüsse und Bäche sehen - im Gegensatz zu Australien - schon etwas netter aus mit dem vielen Grün entlang der Ufer. Der Flieder blüht auch schon. In Nürnberg gibt es noch einen kurzen Einkauf im Lidl. Wir nehmen ein Taxi nach Kornburg und der Fahrer erzählt einiges von den großen Baustellen und Änderungen im Stadtgebiet. Kurz nach 14:00 - also ca. 33,5 Stunden nachdem wir das Hotel verlassen haben - sind wir zuhause.
Wir finden dort eine sehr nette Überraschung in Form von Willkommensgrüßen, Einkäufen, einem "Überlebenspaket" und schönen Blumen.
Wir staunen fast etwas über den vielen Platz, den wir hier haben...
Wir müssen nun erst einmal das Haus wieder in Betrieb nehmen: Warmwasser, Internet, Telefone usw