190207 062239 American River
Wir machen uns auf den Weg zur Fähre mit einem Abstecher nach Island Beach. In dem kleinen Ort gibt es fast nur Ferienwohnungen. Wir sind recht früh am Fähranleger und holen unsere Tickets. Dann fahren wir noch ein Stück weiter entlang der Küste. Als wir zurück kommen, parken erst zwei andere Fahrzeuge dort, doch der Platz füllt sich schnell. Wir bekommen heute die andere Fähre ohne LKws. Ich als Passagier darf ja nicht im Auto bleiben. So laufe ich nach vorne, um noch ein paar Bilder zu machen. Die Autos fahren heraus und einige in die falsche Richtung nach rechts zum Busparkplatz. Dort geht es nicht weiter. So versuchen sie zu drehen. Irgendwann gibt es einen richtigen Stau. Ein PKW bleibt darauf hin einfach auf der Rampe der Fähre stehen, sucht seine Passagiere und winkt sie dann herbei. Die Lage wird immer chaotischer. Einer der Busse möchte nun fahren. Der Fahrer ist nicht sehr entspannt und brüllt und hupt so lange bis es eine Lücke für ihn gibt.
Emma ist eines der erste Fahrzeuge und paßt erstaunlicherweise doch unter die Balustrade.
190207 101659 KI Ferrry
Die Überfahrt ist ruhiger als beim letzten Mal und wir laufen auch etwas an Deck herum.
190207 112626 KI Ferry
Wieder an Land fahren wir noch zum Lookout und verabschieden uns der Insel.
190207 113053 Cape Jervis
Dann geht es weiter nach Seaford, wo der Diesel am Günstigsten ist. Wir passieren eine große Baustelle an einem buddhistischen Tempel, dem Nan Hai Pu Tuo Temple Of Australia.
Dann gehts durch Weinanbaugebiete
190207 133102 on the way
zurück nach Mount Barker zum Einkaufen. Wir fahren zum Caravanpark und als ich aussteige, warnt mich Gerhard. Hinter uns komme ein Baustellenfahrzeug angedüst. Es fährt mit Schwung in den Platz rechts und wendet. Ich mache mich auf den Weg zur Rezeption, als der Fahrer in unsere Richtung kommt. Er ist uns gefolgt, weil er zuerst Emma schön fand und ihm dann das deutsche Kennzeichen aufgefallen ist. Er ist ein Deutscher, der schon lange hier lebt und ein bisschen Probleme hat mit der deutschen Sprache mittlerweile. Das Wort für Winzer fällt ihm nicht mehr ein, als er uns einen Tipp geben will für einen deutschen Winzer in der Nähe. Der Caravanpark ist nett und sehr sauber. Wir haben ein BBQ in unmittelbarer Nähe und nutzen den Grill, denn wir haben Fleisch und Fisch eingekauft.