Wir fahren noch zum Power Station Lookout
190102 084209 Tarraleah
und dann nach Wayatinah, das seine Gründung auch der der Hydro Tasmania zu verdanken hat. Es soll hier einen kleinen Laden geben und wir wollen Brot kaufen. Schon beim Herfahren wirken Kneipe und Laden sehr geschlossen. Die Kneipe öffnet ab Mittag und der kleine Laden um 10 Uhr. Wir fahren weiter nach Ouse. Unterwegs riecht es etwas verbrannt. Irgendwo gibt es Feuer in der Gegend. In Ouse kaufen wir ein im kleinen IGA zu knackigen Preisen. Weiter geht es in Richtung Mount Field Nationalpark. Wir halten noch an der Westerway Raspberry Farm, wo gerade die Hölle los ist und die Leute Schlange stehen. Wir finden noch ein Plätzchen für Emma und kaufen Marmelade, frische Erdbeeren und Erdbeereis, das wirklich sehr lecker schmeckt. Weiter geht es zum Mount Field Campground. Wir kommen gegen mittag an und noch gibt es genug Plätze. Man muss sich selber registrieren und das Geld in einem Umschlag in die Box werfen. Wir suchen uns einen schönen Platz mit Bank, füllen den Umschlag aus und befördern unseren Abschnitt in die kleine Klarsichtfolie neben der site Nummer. Dann fahren wir noch zur Tourist Information und holen uns eine Karte. Wir wollen hinauf in die höheren Lagen des Nationalparks. Die Dame am Tresen meint, wir sollten morgen früh vorher nachfragen, bevor wir uns auf den Weg machten, weil es Buschfeuer gäbe. Heute ist das Thema noch nicht so akut und wir fahren los. Die Strasse dorthin ist nicht geeignet für die großen Wohnmobile und Gespanne. Es gibt viele Kurven und wir schrauben uns während der 16 km auf über 1000 Höhenmeter. Oben angekommen merkt man die Höhe schnell an den kühleren Temperaturen. Wir ziehen uns wärmer an und laufen ein Stück entlang von Lake Dobson. Wir nehmen eine Abzweigung zum Platypus Tarn.
190102 150550 Mount Field
Der Weg ist erst noch schön gemacht mit Planken, dann wird er immer holpriger und steiler. Es wachsen viele interessante Pflanzen, die teils blühen. Einige duften wunderbar.
190102 143109 Mount Field
Am See angekommen genießen wir die Aussicht
190102 142834 Mount Field

190102 142420 Mount Field
und entdecken noch eine schöne rote Blume am Ufer.
190102 142744 Mount Field
Auf dem Rückweg wird uns richtig warm, denn der Weg ist geschützt
190102 150314 Mount Field
und es weht kein Wind wie oben am Parkplatz. Wir laufen auf der anderen Seeseite zurück entlang des Pandani Grove Walks.
190102 151452 Mount Field
Der Weg oder besser gesagt die Pandani in der Menge sind eine kleine Überraschung.
190102 151333 Mount Field
Wir wollen morgen ganz früh noch einmal hier hoch und einen längeren Walk laufen zu den Skigebieten.
Unten am Campingplatz hat sich ein Zelt noch hinter uns gequetscht und unsere Bank wurde vor das Zelt transportiert. Nett...
Später kommt ein junger Deutscher mit kleinem Kind vorbei und erzählt uns, dass sie Emma vor ein paar Wochen schon an einer anderen Stelle gesehen hätten. Er ist mit Frau und zwei Kindern auch für ein Jahr hier und der Knüller ist, dass auch die Familie ihr Fahrzeug per Roll on Roll offf von daheim mitgebracht haben. Das heißt heute befinden sich auf dem Campingplatz hier 2 Autos mit deutschem Kennzeichen.
190102 195151 Mount Field
Kommentar Gerhard: Die Welt ist doch ein Dorf.