Morgens hat es erfrischende 8 Grad. Wir fahren zur Lachs und Ginseng Farm 41southtasmania.. Der Chef ist ein Deutscher, der vor ca. 30 Jahren nach Australien ausgewandert ist. Wir dürfen Lachs, Rillete, das hauseigene Gewürz mit Ginseng und Honig probieren. Wir kaufen die ersten drei Dinge, den Lachs besonders für Weihnachten als "besonderes" Essen. Dann geht es weiter zum Devils Gullet . Wir parken auf ca. 1200 m Höhe und laufen zum Lookout. 2016 hat es hier sehr stark gebrannt . Man sieht das immer noch an den vielen toten Bäumen.
181223 112211 Devils Gullet
Alles wirkt wie eine Mondlandschaft. Diverse Heidepflanzen und Mose wachsen hier.
Der Lookout ist spektakular
181223 105714 Devils Gullet
und die Spitze ist freistehend über den Klippen.
181223 110320 Devils Gullet
Blick senkrecht nach unten ......
Der Wind ist allerdings auch sehr beeindruckend, wenn man ganz vorne steht.
181223 110036 Devils Gullet
Wir fahren weiter zum Lake Mackenzie.
181223 121048 Lake Mackenzie

181223 121223 Lake Mackenzie
Es gibt einen Kanal entlang der Strasse,der aus Betonplatten besteht.
181223 122139 Lake Mackenzie
Uns ist nicht ganz ersichtlich, was es für einen Zweck erfüllt. Später finden wir die Erklärung und eine Übersicht :  Hier oben ist wirklich nicht viel los. Es gibt ein paar Wanderer und Fliegenfischer, aber ansonsten ist es beruhigend untouristisch.
Wir fahren über kurvenreiche und interessante Strassen in Richtung des berühmten Cradle Mountains Nationalparks
181223 143018 Cradle Mountain

181223 143151 Cradle Mountain
- und daran vorbei.
181223 144634 Cradle Mountain
Den Trubel sparen wir uns. Weihnachten ist nicht unbedingt die beste Zeit für einen Besuch hier.
In Waratha bleiben wir am Campground. Wir hatten schon Bedenken gehabt, ob es noch einen freien Platz dort gibt. Aber es ist nichts los. Es gibt zwei Caravans und eine junge Familie baut gerade einen nagelneuen Campanhänger auf. Die Kartons liegen noch daneben. Ich steige aus und werde erst einmal herzlich begrüßt von zwei frei laufenden größeren Hunden, die sich freuen mich kennenzulernen. Schilder verweisen auf das Office um die Ecke, wo die Post ist. Die hat heute natürlich nicht auf. Der Mann mit dem Campanhänger kommt und fragt ob wir einen Hammer zum Ausleihen haben. Wir geben ihm unseren Hammer und erfahren, dass man an der Tankstelle weiter vorne bezahlen muß. Nachts ist es sehr ruhig, nur ein paar Roos hüpfen durch die Gegend.