Morgens scheint die Sonne und wir lassen uns verleiten, recht wenig anzuziehen. Wir kaufen zwei myki cards und fahren mit dem Bus zu den Queen Victoria Markets. Unterwegs steigen drei auffällige Personen ein, die große Vordruckblöcke mit sich herumtragen. Sie fahren ein paar Stationen mit, bevor sie sich strategisch im Bus vereilen und die Ausweise kontrollieren. Jeder der drei findet einen Delinquenten, der entweder keine Karte besitzt oder nicht eingecheckt hat. Die Vordruckblöcke kommen zum Einsatz.
An den Markets ist es recht frisch, aber wir sparen uns den Pulli auf für den Fall, dass es später noch kälter wird. Lange Ärmel und Beine wären heute die bessere Entscheidung gewesen. Die Markets sind so wie wir sie in Erinnerung hatten. Es gibt allen möglichen Krusch und Krempel, T-Shirts, Souvenirs, Taschen, Handtücher und vieles mehr. Uns gefällt es hier etwas zu stöbern. Am anderen Ende sind die Obst- und Gemüsestände. Die Preise sind gut und wir hätten gerne eingekauft, aber viel frische Lebensmittel können wir nun nicht brauchen. Bis Samstag müssen wir alles aufgegessen haben (Biosecurity). Wir gehen weiter zur Halle mit den Metzgern und Fischverkäufern. Es gibt auch Stände mit Essen, Käse, Brötchen, Türkisch, Asiatisch usw. Die Auswahl ist groß. Melbourne selbst erkennen wir nicht wieder - wenn man vom Melbourne Central Shopping Center absieht mit Coop's Shot Tower im Inneren ).
181211 145103 Melbourne

181214 120147 Melbourne

181212 141252 Melbourne
Aber auch das hatten wir ruhiger in Erinnerung und nicht so hektisch und betriebsam. Aber seit unserem letzten Besuch hier sind schon ein paar Jahre vergangen. Außerdem ist nicht mehr viel Zeit bis Weihnachten. Da ist bei uns daheim auch immer mehr los überall. Wir besuchen den Fjällräven Shop und laufen dann Richtung Yarra River.
181211 124506 Melbourne

181211 130526 Melbourne
Auf dem Rückweg schauen wir uns in Chloe's Bar das Bild an, von dem Charly immer so geschwärmt hat. Wir kaufen uns zwei Cider und denken an Charly.
181211 131759 Melbourne

181214 141151 Melbourne
Dann machen wir uns nochmal auf den Weg zu Myer und David Jones und suchen nach den Tierchen für den Weihnachtsbaum daheim, die mir noch fehlen - ohne Erfolg.
181211 122244 Melbourne
In einem Weihnachtsladen in der Nähe der Queen Victoria Markets werde ich dann doch noch fündig.
Der Rückweg mit dem Bus dauert sehr lange. Überall herrscht fast stehender Verkehr.
Auf dem Campingplatz besucht uns unser neuer Nachbar, der mit seiner Familie heute angekommen ist. Es sind Deutsche, die selber einige Jahre in Sydney gelebt haben. Sie geben morgen das Auto ab und wir bekommen einige Lebensmittel, Kekse, Alufolie, Abfalltüten und Duschzeug geschenkt zur weiteren Verwendung.