Morgens schauen wir noch zu, wie das riesige "Schiff" unseres Nachbarn relativ aufwendig und mühsam aus dem Caravanpark heraus manövriert wird. Es nieselt. Unser erstes Ziel ist die Autowaschanlage in der Nähe, wo Emma eine ausführliche Dusche bekommt. Sie soll ja sauber sein, damit die Quarantäne Officer an der Fähre nichts zu bemängeln haben. Wir fahren weiter und halten am Kangaroo Ground.
181210 110022 Kangaroo Ground Memorial Tower Lookout
Hier gibt ein War Memorial in Form eines Aussichtsturms. Als wir oben sind, kommt ein weiteres Auto an. Die beiden Männer steigen aus, laufen um Emma herum und diskutieren etwas. Gerhard ruft ihnen von oben zu, dass das Auto aus Deutschland ist. Wir treffen die beiden dann unten und unterhalten uns eine Weile. Einer hat einen Bekannten in Bad Kissingen.
181210 104800 Kangaroo Ground Memorial Tower Lookout
Wir suchen uns nun noch eine günstige Tankstelle.Bei vielen kostet der Diesel über 1,50. Wir finden eine Woolworth-Tankstelle mit Diesel für 1,36. Wir haben noch eine Woolworth Rechnung mit Rabatt-Punkten und können damit für 1,32 tanken. So günstig hatten wir das noch nie hier.
Wir fahren zum Discovery Caravanpark in Melbourne und bekommen eine schöne site. Später kommt ein kleiner LKW und der Fahrer lädt Taschen, Tüten, Rollen etc. im Akkord aus. Ich frage ihn, was das wohl wird und bekomme zur Antwort, dass in einer guten halben Stunde eine größere Gruppe an Schülern mit ihren Rädern ankommen wird. Sie haben mehrere sites nebeneinander. Es ist erstaunlich, wie schnell aus dem großen Haufen an Kleingepäckteilen Zelte entstehen uns sich die Dinge sortieren.