Wir bauen morgens die Plane zusammen bei strömendem Regen. Das macht jetzt wirklich keinen Spaß mehr. Der kleine Fluß am Campingplatz führt heute deutlich mehr Wasser als gestern.
181129 071553 Goongerah
Wir fahren den Rest der kurvenreichen Strasse nach Orbost.
181129 072858 Goongerah
Die meisten Fahrzeuge unterwegs sind Holzlaster.
181129 080405 Snowy Moutains
 In Orbost besuchen wir den kleinen indoor market, der vor zwei Tagen geschlossen hatte. Es gibt wieder die üblichen Handarbeiten, Holzarbeiten, Schmuck, schöne Karten mit Vögeln usw. Wir wollen nochmal in die kleine Bäckerei im Ort. Doch heute laufen wir nicht, sondern fahren hin. Es regnet einfach zu stark. Der nette Mann weiß noch, welchen Belag ich mir für mein Toasty gewünscht hatte.
181129 101611 Orbost
Als wir die Bäckerei wieder verlassen, müssen wir etwas warten weil es schüttet wie aus Eimern.
Wir fahren nach Lakes Entrance und das Wetter wird besser. Der Ort wirkt sehr touristisch und es gibt eine Unmenge an Campingplätzen. Unser erstes Ziel hier ist eine Auto- und Bootswaschanlage. Emma bekommt eine Dusche bevor der ganze Schlamm fest trocknet . Wir machen noch einen Spaziergang und Gerhard entdeckt eine Musikgeschäft, das sehr gut sortiert ist und auch ausgefallenere Sachen hat. Wir fahren aus dem Ort heraus und zu einem Lookout, der belagert ist von einer Horde "Selfixe".
181129 142832 Lakes Entrance
Wir fahren den Tourist Drive nach Metung. Dort müssen wir warten an einer Baustelle, wo gerade ein Laster herausrangiert. Es sieht nach einem Brand aus und das stimmt:https://www.abc.net.au/news/2018-11-06/fire-at-metung-shops/10471032
Auf der weiteren Fahrt bremst Gerhard plötzlich und fährt ein paar Meter zurück. Der Echidna Flüsterer konnte ein weiteres Exemplar sichten. Kommentar Gerhard: ein ganz schöner Brocken. Und wirklich der Echidna ist größer als die anderen, die wir gesehen haben und auch etwas weniger schüchtern.
181129 152201 Echidna
Nach kurzer Zeit ent-igelt er sich und wir können ein Foto machen. Wir fahren nach Bruthen auf den Campingplatz. Den Tipp haben wir von einem anderen Camper aus Mallacoota. Und wirklich: Der kleine Platz ist eine Perle: Es gibt schönen Rasen, alles ist sehr gepflegt, die caretaker sind wirklich nette Leute. Außerdem haben sie hier eine gemütliche Kochhütte mit einer Feuerstelle. Die Sonne scheint, was wir sehr genießen. So können wir einmal wieder außen sitzen ohne zu frieren. Später treffe ich den caretaker im Waschraum, wo er Ameisen jagt. Er hatte es gut gemeint und einen Strauß frischer Blumen aufgestellt, aber diese hatten noch ein paar andere Bewohner...