Wir haben mittlerweile herausgefunden, was es mit den großen Insekten hier auf sich hat. Es handelt sich um Rotaugen-Zikaden. Morgens gibt es an vielen der Autoreifen leere Hüllen der Larven und die frisch geschlüpften Zikaden daneben. Auch an den Bänken und Tischen - besonders unter den Bäumen - kann man sie finden.
181120 060113 Ulladulla
Wir fahren hinunter zum Hafen, laufen eine Runde und schauen uns die riesigen Wellenbrecher auf der Seeseite des Hafens an.
181120 081117 Ulladulla
Es wird immer schwüler und drückender und könnte noch ein Gewitter geben.
181120 081751 Ulladulla
Weiter geht es nach Batemans Bay, Surf Beach, und Tomakin.
181120 121310 Melville Point
Vom Lookout aus hat man einen schönen Blick über die Bucht.
181120 121500 Melville Point
Es wird viel gebaut. Die nächsten Caravan Parks auf dem Weg sind alle mehr auf Langzeitcamper hin ausgelegt. In Mogo fahren wir zur Goldgräberstadt, sparen uns den Besuch dann aber. Wir bleiben in Moruya im Riverbreeze Caravan Park: Es ist ein top Platz, mit top Preis, aber auch top gepflegt. Wir bekommen eine site direkt am Fluß. Der nächste Camper ist ein ganzes Stück weit weg. Die nette Dame an der Rezeption gibt uns noch den Tipp, dass heute nachmittag ein Farmer's MArket im Park jenseits der Brücke ist. Er dauere nur ca. 45 Minuten, dann sei alles ausverkauft. Ich laufe pünktlich zur Eröffnung hinüber und der Weg lohnt sich. Es gibt lokale Produkte, von Fisch über Gemüse und Fleisch. Außerdem wird Eis verkauft, Pflanzen, Seife, Gewürze und einiges mehr. Ich kaufe zwei Chutneys, einen Dattelkuchen und ein Gläschen Oliven, die ich probiert habe.
181120 142409 Moruya
Abends kommen Ruderer vorbei. Die Stimmung am Fluß ist sehr schön. Der Platz ist wirklich etwas ganz Besonderes.