Morgens schaut es recht gut aus vom Regenradar her - bis auf eine Wolkenansammlung, die vom Meer von Osten her kommt und genau auf unser heutiges Ziel hinsteuert. Wir fahren nach Currarong. Es ist schön, wieder das Meer zu sehen, auch wenn das Wetter nicht zum Baden einlädt.Es ist gerade Ebbe, so dass wir viele interessante Steine, Felsen, Getier und Pflanzen sehen.
181119 083559 Currarong

181119 083950 Currarong
Ein Ehepaar macht sich gerade fertig, um mit dem Seekajak zu starten.
181119 084702 Currarong

181119 090134 Currarong
Weiter geht es nach Callala Bay und Huskisson, wo ich im Tourist Info Center einen Mann hinter dem Tresen treffe, der aus Kulmbach ist, in Erlangen studiert hat und seit 1972 in Australien lebt. Wir suchen uns einen schönen Platz am Wasser für ein kleines Picknick mit Kuchen und Iced Coffee.
In Vincentina laufen wir noch ein Stück und entdecken ein Segelboot, das am Strand liegt. Man hat den Mast abmontiert und alles gut verstaut und einige Teile eingewickelt.
181119 112200 Vincentia
Auch liegen alte Reifen unter der Yacht. Wir fragen uns, wie sie wohl hierher kam. Sie sieht zwar nicht beschädigt aus, aber welcher Bootsbesitzer würde so ein Schmuckstück einfach hierher legen??? Später finde ich die Erklärung
Wir fahren über Sanctuary Point, St. Georges Basin, machen in Milton einen Abstecher zur Bäckerei, um ein Sauerteigbrotbrot zu kaufen und landen dann in Ulladulla im Holiday Haven, einem Campingplatz direkt am Meer. Er ist sehr gepflegt und uns gefällt es sofort. Unser Platz liegt unter einem Baum. Beim Aussteigen entdecke ich ein riesiges totes Insekt. Wir parken Emma, so dass sie gerade steht auf dem etwas unebenen Platz. Bei genauerem Hinsehen gibt es hier nicht nur ein totes Insekt, sondern ziemlich viele. Man kann fast nicht vermeiden, darauf zu treten. Die Sache ist ziemlich eklig. Ich laufe nochmal zur Rezeption und kann den Platz tauschen gegen einen schräg gegenüber ohne Baum, mit schönem Rasen. Wir können hier auch viel besser parken. Wir haben sehr nette Nachbarn, die uns gleich auf Emma ansprechen. Später bekommen wir noch den Tipp, dass es einen Weg hinunter zum Strand hier gibt und dass man beim Eingang vorne hinunter zum Hafen laufen kann, von wo aus es nicht weit ist bis zur Stadt.
181119 144859 Ulladulla