Es ist etwas bewölkt heute, aber wird schon bald schnell warm, wenn die Sonne ganz rauskommt. Wir fahren nochmal zur Golden Guitar, weil gestern das Licht nicht so optimal war.
181113 073846 Golden Guitar
Dann geht es weiter gemäß den Tipps vom netten Herrn gestern. Wir fahren nach Gunnedah, einer kleinen Stadt, die ganz nett aussieht. Wir statten der Tourist Information einen Besuch ab. Sie haben hier gerade ein größeres Budget erhalten für einen Koala Park, der teils willkommen ist, teils auf gemischte Gefühle stößt.  Wir stocken die Vorräte auf im lokalen Aldi und fahren nach Mullaley und weiter nach Tambar Springs. Unterwegs wird die Gegend immer trockener, die Wasserlöcher auf den Weiden immer leerer und das Vieh immer weniger. Es kommen uns einige Laster entgegen vollbeladen mit Schafen. In Timbar Springs trinken wir ein Cola und schauen uns die Kneipe an.
181113 122944 Tambar Springs

181113 115031 Tambar Springs
Man könnt hier kostenlos bleiben über Nacht, aber es ist noch recht früh und der Platz ist dann doch nicht sooo gemütlich. Wir fahren nach Premer, wo es einige sehr verfallene Häuser und Anwesen gibt, die aber noch bewohnt sind. Dann geht es weiter Richtung Süden.
181113 120014 Tambar Springs
Ich entdecke auf der Landkarte einen ungeteerten Pass. Leider finden wir nirgends eine Beschreibung der Straßenverhältnisse. Wir überlegen etwas hin und her und beschließen dann, zurück nach nach Premer zu fahren und beim hiesigen Pub zu nächtigen. Morgen wollen wir dann den Pass fahren.
In Premer angekommen gibt es eine kleine Überraschung: Heute ist der Pub ausnahmsweise geschlossen. Weiterfahren wollen wir auch nicht mehr und so schauen wir uns den Lions Park an, wo man gegen eine donation von 12 $ mit Strom bleiben kann. Es gibt 2 Stromanschlüsse. Drei andere Camper sind schon da. Einer davon hat sich dermaßen großzügig neben die eine Stromsäule platziert, dass sich alle anderen echt schwer tun. So versucht gerade ein anderer Camper sein Kabel zur Säule hin zu verlegen. Es reicht einfach nicht und er muß Umrangieren. Der Platz ist sehr nett, nur die Duschen sind etwas abenteuerlich. Eine davon hat noch nicht einmal eine Tür...
Ich entdecke einen etwas versteckten dritten Stromanschluß in der Nähe der überdachten Grill- und Sitzgruppe. Wir parken auf der kleinen Wiese daneben. Später kommt ein weiteres Gespann. Es dauert nicht lange, dann gesellt sich der Fahrer zu uns und fragt nach Emma. Emma und das ganze Setup haben ihn gleich stark begeistert. Er beschreibt seine Gefühle so, dass es weniger "jealousy" sei als "envy"....