Morgens sitzt ein Roo auf dem Campingplatz und Galahs hüpfen im Schwarm durch die Gegend. Wir verlassen den schönen Platz und fahren Richtung Westen. Die Strasse geht bergauf, bergab und ist teils eine ganz schöne Buckelpiste. Immer wieder werden wir an Baustellen aufgehalten.
181107 095455 on the way
Langsam ändert sich die Gegend und das satte Grün verschwindet.
181107 102305 on the way
Die Landschaft verfärbt sich etwas ins Gelb und ein Farmer auf einem Feld verursacht so viel Staub, dass man den Traktor kaum noch sehen kann.
In Legume fahren wir den Abstecher von ca. 10 km nach Killarney und es lohnt sich, denn der Diesel ist hier ca. 7 Cent billiger als an allen anderen Tankstellen auf dem Weg heute. Wir kaufen noch ein im Foodworks und essen Pies in dem kleinen Cafe. Auf dem Rückweg nach Legume fahren wir die Abzweigung zum Falls Drive mit 3 Wasserfällen und diversen Lookouts.
181107 123903 on the way
Am Carr's Lookout drehen wir um.
181107 130040 on the way
Hier gibt es Schilder, die die Geschichte von einem Flugzeugabsturz 1955 an einem der Berge erzählen. Das Wrack soll sich noch dort befinden.
181107 131524 on the way
Wir fahren Richtung Liston und plötzlich wird die Strasse ungeteert. Australien ist doch immer für eine Überraschung gut. Unser Ziel ist die Lavendel Farm, die ich entdeckt habe. Man kann hier günstig übernachten. Ein Camper befindet sich schon auf der Wiese vor dem zugehörigen Cafe+Shop. Er begrüßt uns und erzählt dass er schon seit 8 Jahren her kommt und die Leute wären wirklich nett und es sei der beste Platz weit und breit.
Es gibt ein gemütliches Cafe und einen schönen kleinen Laden, in dem es wunderbar nach Lavendel riecht. Es gibt Lavendelöl, Seife, Lavendelsalz und vieles mehr, dazu Handtücher, Tassen und andere nette und schöne Dinge. Die ältere Dame ist wirklich sehr nett. Wir kaufen eine kleine Flasche Lavendelöl. Wir werden noch gewarnt, dass heute morgen eine schwarze Schlange gesichtet wurde auf der Terrasse. Sie war zu schnell und konnte entkommen.
Wir suchen uns einen Platz aus in der Nähe einer der beiden Stromanschlüsse. Später frischt der Wind auf und es wehen starke Böen. Am Horizont wird es sehr dunkel und bedrohlich. Es gibt schon wieder Unwetterwarnungen. Aber wir haben Glück und können noch den Abend im Trockenen verbringen. Der Regen kommt erst in der Nacht und wir werden verschont vor Gewittern.