Bei den französischen Nachbarn wird morgens gleich die Pfanne angeworfen. Wir begnügen uns mit einem einfacheren Frühstück und nutzen die kühlere Zeit noch, um einige Dinge neu zu organisieren in Emma. Dabei finden wir die Box mit den Teilen für den Gaskocher wieder, die verschwunden war. Klar, dass sie jetzt wieder auftaucht, wo wir den einflammigen Gaskocher gekauft haben...
Wir wollen heute in die City und zwar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Man hat ein paar Buslinien zur Auswahl. Wir haben Glück und müssen nicht lange warten. Im Bus gibt es natürlich wieder keinerlei Infos, Durchsagen oder Anzeigetafeln bzgl. der Haltestellen. Wir steigen mit der Masse aus und haben es richtig gemacht, denn wir befinden uns ganz in der Nähe der Queen Street Mall.
181102 100147 Brisbane
Wir sind die ganzen Menschen hier und den Trubel gar nicht mehr gewöhnt. Zuerst laufen wir zum Laden der Koala Foundation, der sich in keiner sehr schönen Lage befindet, in einer Art Hinterhof ohne Fenster. Die Verkäuferin sitzt in einem Raum gegenüber des Gangs in einem Büro ohne Fenster. Es gibt hier Geschirrtücher, Tassen, Taschen, Blöcke und vieles mehr mit Koalamotiven. An T-Shirts haben sie nur ein paar Exemplare an einem Ständer hängen, aber in einem Lagerraum gibt es noch mehr Farben und Größen zur Auswahl, wenn man danach fragt.
181102 104107 Brisbane
Wir schauen noch in einen Laden von Officeworks und JBL und laufen durch die Mall. Bei der Buchhandlung Dymocks verbringen wir wie immer mehr Zeit und stöbern etwas.
181102 120945 Brisbane
Dann machen wir uns auf zum Fluß und zum CityHopper, einer kostenlosen Fähre im Innenstadtbereich. Wir haben wieder Glück und die Fähre kommt gerade.
181102 131516 Brisbane
Eine große Gruppe junger Leute steigt vor uns ein und wir bekommen gerade noch die letzte Bank auf dem Deck.
181102 135027 Brisbane
Wir fahren einmal die ganze Runde, was ca. 2 Stunden dauert und wirklich Spaß macht.
181102 142209 Brisbane
Man sieht so sehr viel von der Stadt und aus einer interessanten Perspektive.
181102 145009 Brisbane
Die Heimfahrt mit dem Bus ist dann wieder spannend. Scheinbar handelt es sich um eine Expresslinie, die nur jede zweite Haltestelle anfährt. Der Bus ist sehr voll um die Zeit und es ist schwierig zu entscheiden, wann man den Knopf drücken soll. Wir schaffen den Absprung und landen wieder am Campingplatz.