181031 115603 on the way
Wir fahren Richtung Brisbane und man merkt, dass man sich einer größeren Stadt nähert schon daran, dass die Strassen immer breiter und mehrspurig werden und der Verkehr immer dichter. Unser erster Stopp ist das Dreamtime Kullillart Shop. Wir hätten es an einer mehr touristischen Stelle erwartet und uns erstaunt die Lage in einem Industriegebiet. Der Besitzer ist sehr nett. Er erzählt, dass er auch schon in Frankfurt war auf Ausstellungen. Es gibt sehr schöne Dinge zu kaufen und auch "Bushtucker".
Der zweite Stopp ist der Camperladen Tentworld: Wir kaufen einen einflammigen Kocher, eine Wäscheleine, eine neue Landkarte für den nächsten Reiseabschnitt, einen Ersatz für den defekten "bite away"  und die Hülle für das Stromkabel, die wir schon so oft bei anderen Campern gesehen haben und die das Zusammenlegen des Kabels erleichtern soll. Der Besuch hier ist somit mehr als erfolgreich.
Nächster geplanter Stopp: Der Laden der Koala Foundation  Das Navi bringt uns immer näher an die Innenstadt. Die Straßenführung ist ziemlich unübersichtlich. Wir waren schon in einigen großen Städten in Australien unterwegs mit dem Auto - sogar in Sydney - aber das hier ist schon eine besondere Herausforderung für einen Fremden. Endlich sind wir der gesuchten Adresse sehr nahe, aber die Sache mit dem Parkplatz kann man schlichtweg vergessen und die Parkhäuser sind meist zu niedrig. Wir entscheiden uns für den Rückzug und fahren zum nächsten Campingplatz, dem Newmarkets Garden Caravan Park. Es ist ohnehin schon Nachmittag.
Mit uns kommt ein französisches Paar an in einem kleinen Bus. Wir sind noch am Aufbau unserer Sachen, als sie bereits mit dem Kochen starten. Wir denken erst, sie wollen vielleicht abends in die Stadt und vorher gegessen haben. Dem ist nicht so: Schon zum Abendessen wird erneut aufgekocht.