Wir warten morgens bis 8:30 bis die Dame kommt, bei der wir bezahlen können. Eilig haben wir es ohnehin nicht.
Gerhard möchte um 9:00 am Museum sein und versuchen, den geschmiedeten oven lifter zu erwerben.
180918 083807 Herberton

180918 084623 Herberton
Die Dame an der Kasse erkennt uns wieder und meint, der Schmied sei noch nicht da. Er würde aber sicher kommen wegen einer Schulklasse. Sie verspricht, den lifter gleich wegzulegen. Außerdem erzählt sie uns dass viele Leute es wie wir machen würden und schon vor Öffnung des Museums vor der Tür warten würden, um das gestrige Stück der Schmiedekunst zu kaufen.
180918 084928 Herberton
Wir dürfen noch im Museum herumlaufen während wir auf den Schmied warten. Als wir ihn sehen, gehen wir zum Eingang und bezahlen den lifter.
180918 085212 Herberton

180918 085328 Herberton
Ein Paar kommt herein geeilt, stellt sich dicht neben uns und fragt die Dame vom Museum, ob das ihr vorbestelltes Stück sei. Wir hatten ja gestern erfahren, dass es keine Vorbestellung gibt. Vielleicht kennen sie ja die Managerin, die zugleich Frau des Schmiedes ist und haben es so "bestellt".
180918 090151 Herberton
Gerhard ist auf jeden Fall sehr glücklich nun im Besitz eines individuellen long horn bull camp oven lifters zu sein.

Fazit:
Wer schon mal in Deutschalnd in einem Freilandmuseum war, umd dem das gefallen hat, der sollte  für Herberton einen Tag einplanen..

In Atherton kaufen wir ein und machen einen kurzen Spaziergang.
Später halten wir noch an einem Peanutsshop, wo wir auch das leckere Eis probieren.
180918 122647 on the way
In Mareeba tanken wir noch und fahren dann auf der Inlandsroute in Richtung Cooktown. Die Landschaft wird immer hügeliger und ist sehr idyllisch.
180918 150654 on the way
In Lakeland wollen wir übernachten und sind überrascht, dass es hier eine kleine Ortschaft gibt. Wir hätten nur ein Roadhouse an der Stelle erwartet. Der Campingplatz ist sehr klein und in Ordnung. Allerdings kommen abends wieder Cane Toads und es gibt sehr viele Rooboller überall.